.
  • U10-Pinnwand

  • U10: SC Olympia Lorsch – SV Fürth 2:4

    04.05.2022
    Bei Fritz-Walter-Wetter haben unsere E2-Junioren das Nachholspiel beim SC Olympia Lorsch gewonnen. Mit dem 4:2-Erfolg zogen die Grün-Weißen in der Tabelle an den Klosterstädtern vorbei. Die erste Halbzeit war zum Haareraufen, da unsere Jungs zwar die Partie bestimmten, aber trotz der verdienten 1:0-Führung, plötzlich mit 1:2 in Rückstand lagen. Vor dem 0:1 hatten die Jungs sogar schon zweimal die Latte getroffen. Beim 1:1 waren die Abwehrspieler nicht nah genug am Mann, beim 1:2 ließen sie den Torschützen einfach abziehen. In der Pause fanden die Trainer allerdings die richtigen Worte. Sie sprachen dem Team Mut zu, weil es schon in der ersten Halbzeit überlegen war. Und sie drehten an einigen Stellschrauben. Die Jungs setzten das, was ihnen die Trainer mit auf den Weg gaben, nach Wiederanpfiff mustergültig um. Binnen weniger Minuten hatten sie aus dem 1:2 eine 4:2-Führung gemacht. Hinten ließen sie nichts mehr anbrennen, die Angriffe wurden nun immer besser vorbereitet und zu Ende gespielt. Nach starken 50 Minuten stand ein verdienter Sieg zu Buche.

  • U10: SC Olympia Lorsch – SV Fürth II

    06.04.2022
    Das Spiel wurde aufgrund des Wetters abgesagt und findet nun am Samstag, 30. April, um 11 Uhr statt.

  • U10: SV Fürth - TVgg Lorsch 3:16

    15.03.2022
    Unsere U10-Junioren hatten sich im Achtelfinale des Kreispokals viel ausgerechnet - die Hürde aus der Klosterstadt war allerdings zu hoch. Nur in der Anfangsphase begegneten die Fürther den Klosterstädtern auf Augenhöhe, am Ende stand eine bittere 3:16 (1:7)-Niederlage. „Der Gegner war besser, drei, vier Lorscher hatten einen richtig harten und platzierten Schuss", wie die Trainer der Grünen anerkennen mussten. Dabei erwischte der SV einen Start nach Maß und ging früh in Führung. Das 1:0 war aber nur ein Strohfeuer, nach dem Schlusspfiff war die Enttäuschung doch ziemlich groß. „Es hilft nichts, wir müssen im nächsten Jahr im Pokal-Wettbewerb eben einen neuen Anlauf nehmen", richteten die Trainer den Blick schnell wieder nach vorn.

    Nach einem Nachholspiel am Dienstag, 15. März, um 18 Uhr beim SV Schönberg empfangen die Grün-Weißen am Samstag im Parallelspiel zur U11 den JFV BiNoWa im SV-Stadion.

  • U10: –spielfrei–

    01.12.2021
    Die Spielzeit der U10 befindet sich aktuell bereits in der Winterpause.

  • U10: –spielfrei–

    24.11.2021

  • U10: –spielfrei–

    17.11.2021

  • U10: SG Hüttenfeld – SV Fürth 2:3

    10.11.2021
    Eine starke Defensivleistung hat den E2-Junioren einen knappen Sieg gesichert. Bei der SG Hüttenfeld setzten sich die Grün-Weißen mit 3:2 (0:1) durch. Dabei verlief der Auftakt alles andere als nach Maß. Der Rasenplatz war nach den Regenfällen der vergangenen Tage schwer zu bespielen, was den Fürthern zu schaffen machte. Kaum ein Pass kam an. Folgerichtig gerieten die Gäste in der ersten Halbzeit in Rückstand. Nach der Pause kämpfte sich der SV in die Partie zurück, glich zum 1:1 aus und ließ sich auch nicht vom neuerlichen Rückstand beirren. Die SV-Jungs holten noch einmal alles aus sich heraus und drehten den 1:2-Rückstand in einen umjubelten 3:2-Erfolg. Der jüngere Jahrgang der E-Jugend hat am kommenden Wochenende spielfrei.
  • U10: SG Hüttenfeld – ZV Fürth 2:3 Bild


  • U10: SV Fürth II – TV Lampertheim II 6:2

    03.11.2021
    Mit einer von Anfang bis Ende dominanten Vorstellung haben auch die E2-Junioren das Pokal-Achtelfinale erreicht. Beim 6:2 (3:1) gegen den TV Lampertheim III stellte die Mannschaft die Weichen früh auf Sieg. Die Grün-Weißen kauften den Gästen bei Fritz-Walter-Wetter schnell den Schneid ab. In der Defensive standen die Hausherren sicher, das Umschaltspiel funktionierte sehr gut. Verdienter Lohn waren sechs teilweise sehenswert herausgespielte Tore. Ein großes Plus waren die Standardsituationen, denn drei Fürther Treffer fielen nach Eckbällen. Am kommenden Samstag, 6. November, möchte unsere U10 an die starken Pokalleistungen anknüpfen. Gespielt wird um 12.30 Uhr bei der SG Hüttenfeld.

  • U10: SV Fürth II – SC Olympia Lorsch 6:2

    15.10.2021
    Der Bann ist gebrochen. In der vierten Partie der Freundschaftsspielrunde haben die E2-Junioren ihren ersten Sieg gefeiert. Nach zuvor zwei Unentschieden und einer Niederlage feierten die Grün-Weißen einen souveränen 6:2-Erfolg gegen Olympia Lorsch – zur Halbzeit stand es 5:1 für den SV. „Wir haben super gespielt, wirklich alle haben eine starke Leistung gezeigt“, lobten die Trainer ihre Schützlinge. Vor allem in der ersten Halbzeit lief der Ball teilweise wie an der Schnur gezogen durch die eigenen Reihen. Die Fürther Jungs belohnten sich für eine tolle Vorstellung und schossen einen beruhigenden Vorsprung heraus. Die Abwehr stand gut, die Gegenspieler wurden eng gedeckt. Nach der Pause verwaltete der SV die Führung, mit dem Sieg kletterte er in die oberen Tabellenregionen.

  • U10: SSG Einhausen – SV Fürth II 8:4

    06.10.2021
    Die E2-Junioren haben der ungeschlagenen E1 der SSG Einhausen alles abverlangt. Nach einer vor allem vor der Pause starken Leistung verloren die Grün-Weißen in einer fairen Partie mit 4:8 (2:3). In der zweiten Halbzeit ließ der SV in einigen Situationen die notwendige Konzentration vermissen, ansonsten wäre das Ergebnis noch viel knapper ausgefallen. Doch da Einhausen die Konter eiskalt abschloss, täuschte das Resultat über die wahren Kräfteverhältnisse auf dem Platz hinweg. Da einige Spieler verletzt oder erkrankt ausfielen, konnte die E2 personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Unterm Strich stimmte die kämpferische Einstellung.

  • U10: SV Fürth II – SV Schönberg 7:7

    29.09.2021
    Unsere E2-Junioren haben der E1 des SV Schönberg einen spannenden Kampf geliefert. Nach 50 packenden Minuten hieß es am Samstag 7:7 (1:2). Die Grün-Weißen bestimmten die Anfangsphase und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Doch schon vor der Pause wurde offensichtlich, was sich in der zweiten Halbzeit fortsetzen sollte: Der SV spielte einen schönen Ball, hatte die bessere Spielanlage und die hochkarätigeren Chancen, war aber anfällig für Konter. Kurz gesagt: Schönberg machte aus wenig viel. Die Gäste zogen nach dem Seitenwechsel auf 4:2 davon, doch unsere E2 zeigte große Moral. Sie glich nicht nur aus, sondern ging sogar mit 7:5 in Führung. Mehrmals hatten unsere Jungs die Chance zur Entscheidung auf dem Fuß, stattdessen schlossen die Schönberger noch zwei schnörkellos vorgetragene Gegenstöße erfolgreich ab. Mit dem 7:7 konnten nach einer sehr fairen Partie beide Seiten gut leben.

  • U10: SV Fürth II – FSV Rimbach 10:12

    22.09.2021
    Ein Fußballspektakel hat die E2 den Zuschauern am Samstag geboten. Im Derby gegen Rimbach ging es hin und her, sodass es am Ende 10:12 (4:5) hieß. Schon in der ersten Halbzeit zeigten beide Mannschaften herzerfrischenden Offensivfußball. Das Umschalten von Abwehr auf Angriff klappte gut und nach 25 Minuten war für die Fürther noch alles drin. Erst Mitte der zweiten Hälfte musste der SV abreißen lassen, die Moral blieb aber intakt: In der Endphase kam der SV noch einmal Treffer um Treffer heran. Für den Ausgleich, der durchaus im Bereich des Möglichen lag, war die Zeit allerdings zu kurz. Der Schlusspfiff stoppte jedoch diese Aufholjagd.

  • U10: SV Fürth II – JFV Biblis/Nordheim/Wachenheim I 3:3

    15.09.2021
    Am vergangenen Samstag hatten unsere Jungs ihr erstes Heimspiel, zu Gast war die erste Mannschaft des JFV BiNoWa. Die Jungs versuchten von Anfang an den Gegner unter Druck zu setzen, und zwar mit schönem Passspiel und einigen Chancen. Folgerichtig belohnten sie sich daher auch mit der 1:0 Führung. Was ab der 15. Min passierte, konnten wir Trainer nicht richtig einordnen, denn der Gegner machte mit einmal das Spiel. Ob es daran lag, dass der Trainer so lautstark seine Jungs antrieb und sie somit in der ersten Hälfte noch mit 3:1 in Führung gehen konnten. Wir wissen es leider nicht und vermuten daher, dass die Jungs so ein Verhalten des Trainers bisher – aus den Spielefesten der F-Jugend – nicht kannten. Nach der Halbzeitpause zeigten die Jungs aber wieder, dass sie mithalten konnten und das Spiel bestimmten. Somit konnten wir mit einer starken Leistung noch zum 3:3-Endstand ausgleichen. Zudem bestand sogar noch die Möglichkeit mit dem letzten Angriff noch das Siegtor zu erzielen. Im großen Ganzen können wir, die Trainer aber stolz auf die Jungs sein, die gegen einen älteren Jahrgang saustark mithalten konnten. Das Spiel zeigt, dass die Jungs Fußball spielen können und zu einer eingeschworenen Mannschaft zusammengewachsen sind.

 
×