.
  • U15-Pinnwand

  • U15: SV Fürth – JFV Bürstadt

    01.12.2021
    Das letzte reguläre Spiel der zweiten Runde sollten unsere C-Junioren am vergangenen Wochenende gegen den JFV Bürstadt bestreiten, musste aber verlegt werden. Die Partie im heimischen Stadion wird am Samstag, 11. Dezember, um 13 Uhr nachgeholt. In den kommenden Partien trifft die U15 zum einen am Donnerstag, 2. Dezember, in einem Freundschaftsspiel auf den SV/BSC Mörlenbach. Zwei Tage später folgt dann das Nachholspiel des vierten Spieltags gegen Starkenburgia Heppenheim.

  • U15: Starkenburg Heppenheim – SV Fürth

    24.11.2021
    Das Spiel wurde auf Wunsch der Kreisstädter verlegt und wird nun am Samstag, 4. Dezember, ausgetragen. Anstoß ist um 13.30 Uhr. Das letzte reguläre Spiel der zweiten Runde bestreiten die C-Junioren am kommenden Samstag, 27. November, 13.30 Uhr, im heimischen Stadion. Genau wie für die U17 geht es gegen den JFV Bürstadt.

  • U15: SV Fürth – JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim 1:0

    17.11.2021
    Unser Team zeigte heute ihr wahres Gesicht. In einem engen, harten Spiel gaben unsere Jungs bis zur letzten Minute alles und gewannen letztlich verdient mit 1:0. Von Anfang an war es ein Spiel auf Messers Schneide. Unsere Mannschaft spielte die kompletten 70 Minuten volle Pulle und ließ sich auch durch das teilweise unfaire Verhalten einzelner Gästespieler nicht aus der Ruhe bringen. Mathis Peters erzielte schließlich mit einem Weitschuss das goldene Tor. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, die den Ausschlag zu unseren Gunsten gab. Am nächsten Spieltag spielen unsere U15-Junioren bei Starkenburgia Heppenheim. Anstoß auf dem Sportplatz am Centgericht ist am kommenden Samstag, 20. November, um 13 Uhr.

  • U15: SV/BSC Mörlenbach – SV Fürth 2:0

    10.11.2021
    Ein schwächerer Gegner? Das Spiel war schon im Stau vor Zotzenbach gewonnen! Nur so war das Spiel unseres Teams zu erklären. Keine Power, ein schlimmes Passspiel gegen einen sehr defensiv stehenden Gastgeber. Trotz einiger Ausfälle waren wir eigentlich 70-Prozent des Spiels im Ballbesitz, leider war das halt brotlose Kunst. Es bleibt zu hoffen, dass wir im nächsten Spiel gegen den JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim wieder ein besseres Team sehen werden. Das Spiel gegen die Mannschaft aus dem Ried startet am kommenden Samstag, 13. November, um 13 Uhr.
  • U15: SV Fürth – JFV Bensheim/Alsbach/Auerbach 2:2

    03.11.2021
    Ein tolles C-Junioren-Spiel sahen die begeisterten Zuschauer in Fürth. Beide Teams spielten taktisch auf sehr hohem Niveau. Durch eine fehlerhafte Zuordnung lagen wir zunächst mit 0:1 gegen den Favoriten zurück. In der Folge hielt uns unser Torwart Janis Froehling mit drei sehenswerten Aktionen im Spiel. Nach 13 Minuten traf Paul Kaffenberger zum verdienten 1:1-Ausgleich. Von da an waren wir stärker als die Gäste und es gelang unseren Jungs den Gegner seiner Stärken zu berauben und immer wieder gute Nadelstiche zusetzen. Diesen Aufschwung nutzte Erik Machka aus und erzielte das verdiente 2:1. Nach der Pause standen wir wieder hervorragend und setzten den Auerbachern weiterhin sehr zu. Erst als diese in der Abwehr auf die 3er-Kette umstellten und fortan mit gleich drei Stürmern spielten, bekamen wir Probleme. Doch außer dem Ausgleichstreffer brannte nichts mehr an. Eine gerechte Punkteteilung und stolze Trainer sind das, was nach diesem Spiel unter dem Strich stehen bleibt. In der kommenden Partie tritt unsere U15 beim SV/BSC Mörlenbach an. Los geht es am Samstag, 6. November um 13.30 Uhr.
  • U15: SV Fürth – JFV BensheiZ/Alsbach/Auerbach 2:2


  • U15: JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim – SV Fürth 2:3

    15.10.2021
    Mit dem letzten Aufgebot - es fehlten fünf Defensivkräfte, die allesamt zu den Stammspielern in der Mannschaft zählen – erkämpften sich unsere C-Junioren einen verdientes 3:2 beim starken JFV Biblis/Nordheim/Wattenheim. Die Trainer impften allen Spielern ein, dass sie trotz allen Ausfällen ein starkes Team am Start hatten. Von der ersten Minute an stand eine SV-Mannschaft auf dem Platz, die füreinander da war und sich gegen die körperlich überlegenen Gastgeber stemmte. Die überragend besetzte JFV-Offensive benötigte nur zwei kleine Unachtsamkeiten unseres Teams für ihre Treffer. In einer hitzigen Pokalschlacht setzte unsere Offensivabteilung jedoch immer wieder die gegnerische Abwehr unter Druck, was sich letztendlich als Schlüssel zum Erfolg herausstellte. Drei schöne Treffer – zwei von Gino Minty und einem von Leandro Seibold – brachten uns den verdienten Sieg. Bei einer besseren Torchancenverwertung hätten wir aber auch leicht noch ein oder zwei Tore mehr erzielen können. Leider hielten sich einige Elternteile beider Vereine nicht immer an die gebotene Fairness was von Trainerseite scharf verurteilt wird. Hier erwies sich die besonnene Spielleitung der Schiedsrichterin als äußerst wichtig.

  • U15: Starkenburgia Heppenheim – SV Fürth 2:1

    06.10.2021
    Hochmotiviert ging es auswärts zur Starkenburgia nach Heppenheim, um sich auch beim letzten Spiel der Qualifikationsrunde als Tabellenerster zu behaupten. Die Fürther bestimmten das Spiel, jedoch gerieten die Fürther bereits in der sechsten Minute durch eine Unachtsamkeit in Rückstand. Trotz des Rückschlags wurde weiter nach vorne gespielt und folgerichtig gelang in der 17. Minute der Ausgleichstreffer durch Erik Machka. Zur Pause stand es somit 1:1. Nach dem Wiederanpfiff hatten sich auch die Heppenheimer mehr Chancen erspielt. Meistens sind diese entstanden, weil der Ball oft nicht entschlossen genug aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte. So fiel auch die 2:1-Führung für Heppenheim in der 51. Minute. Trotz allem gaben sich die Fürther nicht auf, jedoch reichte es leider nicht mehr zum Ausgleich, der für die Tabellenführung gereicht hätte. Hätte, Wenn und Aber – das ist nun egal, jetzt heißt es sich nach den Herbstferien wieder auf die nächste Qualifikationsrunde zu konzentrieren, um sich spielerisch weiterzuentwickeln.

  • U15: SV Fürth – SV Affolterbach 5:0

    29.09.2021
    Am Ende stand ein deutliches Ergebnis, dafür war jedoch trotzdem harte Arbeit nötig. In der ersten Hälfte haben wir den Tabellenletzten offensichtlich etwas unterschätzt. Es fehlte die Laufbereitschaft im Spiel ohne Ball. Affolterbach spielte den Ball gut aus der Abwehr heraus und war in den Zweikämpfen bissiger. Wir hatten zwar auch unsere Chancen, aber es war nicht zwingend. In der Pause justierten die Trainer die Knöpfe neu und die Zuschauer sahen viel bissigere Grüne. Der Ball wurde gut gespielt und die Schwächen der Überwälder Abwehr besser ausgenutzt. Allein der sehr gute Affolterbacher Torwart verhinderte eine höhere Niederlage. Auch die Umstellung auf eine offensive Dreierkette brachte mehr Druck in der Offensive. Je zweimal Mathis Peters und Mustafa Haji sowie Gino Minty mit einem Foulelfmeter schossen unsere Tore. Im abschließenden Gruppenspiel am kommenden Samstag, 2. Oktober, um 13.30 Uhr, beim Tabellenletzten Starkenburgia Heppenheim muss eine Leistungssteigerung her, um den Gruppensieg perfekt zu machen, aber das werden unsere Jungs schon hinbekommen.

  • U15: SV Fürth – JSG Lörzenbach/Mitlechtern 6:3

    22.09.2021
    "Derbysieger, Derbysieger ..." hallte Jungs haben sich das redlich verdient. In einem sehr guten C-Junioren-Spiel mussten wir alles aufbieten, um den letztendlich einen deutlichen Sieg gegen einen gefährlichen Gegner feiern zu können. Entscheidend war einmal mehr der unbändige Wille unserer Jungs und unsere Durchschlagskraft. Die Gegentreffer resultierten aus Unachtsamkeiten, die die Gäste sofort ausnutzten. Wir hätten allerdings auch noch drei oder vier Tore mehr schießen müssen, jedoch ließen wir die einfachen Tore leider zu oft liegen. Alles in allem war der Sieg hochverdient. Die Tore erzielten Erik Machka, Doppelpacker Mathis Peters und Gino Minty, dem gleich drei Tore gelangen.

  • U15: JFV Alsbach/Bensheim/Auerbach IV – SV Fürth 0:3

    15.09.2021
    Überraschend stark präsentierten sich die Auerbacher auf dem kleinen, harten Kunstrasen im heimischen Weiherhausstadion. Unser Team musste alles aufbieten, um letztendlich, aber hochverdient als Sieger vom Platz zu gehen. Gleich drei bis vier Mal musste die gute Abwehr um den überragenden Leon Thaller alles aufbieten, um die einschussbereiten Stürmer zu bremsen. Das schnelle Angriffsspiel, eingeleitet von unseren starken 6ern Leandro Seibold und Mathis Peters waren der Schlüssel, um die Abwehr der Gastgeber zu knacken. Unsere Tore schossen Erik Machka, Jeremia Brom und Paul Kaffenberger. Am kommenden Samstag, 18. September, 13.30 Uhr kommt es in Fürth zum Derby gegen die JSG Lörzenbach/Mitlechtern.

 
×